Vereinsgeschichte

Im Jahr 1955 wurde der Verein unter dem Namen des MSC 55 Elberfeld, von einigen begeisterten Motorradfahrern gegründet und bereits 1960 traten dem Club die ersten aktiven Autofahrer bei. Schon bald änderten sich die Zielsetzungen. Mit Beginn der motorsportlichen Aktivitäten, erhielt der Verein 1967 seinen heutigen Namen „WUPPERTALER TOURING CLUB e.V.“, dem 11 Jahre später der Zusatz  „im ADAC“  folgte.

 

Im Laufe der Jahre konnten die Mitglieder des WTC diverse Erfolge in den Bereichen Rallye, Bergrennen, GLP, Ori und Automobil-Slalom verzeichnen. Doch im zunehmenden Alter wurden die Aktiven weniger und Nachwuchs musste her.

 

1990 wurde die Jugend-Kart-Abteilung ins Leben gerufen. Federführend hier: Willi Uhlenbrock, heutiger Ehrenvorsitzender im Wuppertaler TC. Nach einigen Hoch und Tiefs entwickelte sich dieser Bereich zum aktivsten Teil des Clubs. Die Jugend bestimmte fort an die Ausrichtung des Clubs. Rallye, Bergrennen, GLP & Co. rückten in den Hintergrund. Jugendkartslalom und Automobilslalom nahmen eine feste Größe im Cluballtag ein. Und trotz einiger Neuausrichtungen und mehrerer Generationen gehörten und gehören die Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu den erfolgreichsten im ADAC-Nordrhein. Ein Erfolg, der auch heute noch Bestand hat.

 

Und wer weiß... möglicherweise entwickelt es sich in naher Zukunft ja auch wieder mehr in Richtung Tourenwagensport. Schon einige unserer Nachwuchsfahrer konnten an der Luft von GLP, RCN und VLN schnuppern.

 

--> Zum Vorstand
--> Zu den Vereinserfolgen
--> Zu den Clubmeistern der Neuzeit